Unser Kindergartenbau

Woche 1:

Arbeiten am Fundament: Nach unserem Spatenstich am 17.09. hat sich bereits viel getan. Unsere 20 Bauarbeiter begannen damit, die Fundamente für den Küchentrakt auszuheben und diese zu betonieren und zu mauern.

Dieser Trakt soll im Bauprozess zudem als Unterkunft und Büro dienen. Im Lauf der Woche werden die Fundamente mehrmals verdichtet, sodass das Gebäude nicht absinken kann. Sobald die Verdichtungsarbeiten abgeschlossen sind, wird mit der Bodenplatte begonnen.

Die Fundamente des Hauptgebäudes sind ebenfalls ausgehoben und werden diese Woche betoniert. Wenn das Wetter weiterhin so gut mitspielt wie bisher, können die Arbeiten an der Sockelmauer dort ebenfalls zeitnah beginnen.


Woche 2:

Am Haupthaus haben wir die Sockelwände fertig gestellt und die Säulen auf diese Höhe mit Beton gefüllt. Ganz unten kommt zuerst die Betonverblendung und dann darauf die Sockelwände. Jetzt wird die Erde zurückgefüllt und kompaktiert.

Bezüglich des Küchentraktes seht ihr den tollen Fortschritt: Die Wände sind gemauert und der Ringstrahl wurde mit Beton gegossen und verschalt. Das muss jetzt aushärten für ein paar Tage. Dann wird es weiter gehen mit dem Dach!


Woche 3:

Beste Crew in Woche 3: Die letzte Woche standen die vorbereitenden Arbeiten für das Gießen der Betonplatte im Vordergrund. Das Fundament des Haupthauses wurde sowohl mit Erde als auch mit Steinen verdichtet; in den nächsten Tagen folgt das Eisengitter.

Als letzter Schritt der Fundamentarbeiten wird dann die Betonplatte gegossen.

Währenddessen wurde auch mit der Vorarbeit an unseren Sanitäranlagen begonnen


Woche 4:

Wir haben die Bodenplatte vom Haupthaus gegossen! Diese musste die letzten Tage antrocknen. Außerdem wurden unsere 5 Strommasten gesetzt. Wohlverdient daher unsere kleine Abkühlung in den Wassertanks!


Woche 5:

Unsere Truppe hat Verstärkung bekommen!

Die Wände am Hauptgebäude wurden schon fast fertig gemauert, sodass die Raumstruktur schon sichtbar ist.

 Gleichzeitig wurden am Küchentrakt die Arbeiten am Dach begonnen und unser Vereinshund Peperoni ist endlich bei uns eingezogen!


Woche 6:

Unsere erfolgreiche Woche 6: Unser Team der Bauleitung begrüßt euch aus Uganda - unser Ingenieur Bonney, Vorstandsmitglieder Lukas, Vicky und Sophie sowie Projektkoordinator Mike.

In der vergangenen Woche wurden die Arbeiten am Mauerwerk im Erdgeschoss fertiggestellt. Zudem wurden die Dachdeckerarbeiten am Küchentrakt beendet.


Woche 7:

Das Gießen der Säulen ist abgeschlossen!

Alle unsere 24 tragenden Säulen sind nun betoniert und haben nun Zeit, vollständig auszuhärten bevor mit dem Bau des Obergeschosses begonnen wird.   

Das gibt unserem Team ein paar Tage Zeit, sich auszuruhen und die Aussicht zu genießen!


Woche 8 & 9:

Die letzten beiden Wochen hat sich alles um die Vorbereitung für das Obergeschoss gedreht. Zuerst wurden die Schalungen an den Säulen entfernt, danach wurde mit den Holzverstärkungen begonnen, die die Bodenplatte stützen werden.


Woche 10:

Nachdem alle Räume mit den Eukalyptus-Stützen ausgestattet wurden, konnte mit der Verschalung begonnen werden. Auch damit sind wir fast fertig. Ebenfalls konnten die Eisenarbeiten starten, die für zusätzliche Stabilität sorgen. Bald kann mit den Betonarbeiten weitergemacht werden!


Woche 11:

Wir konnten die Holzarbeiten beenden und haben die Folie verlegt sowie die Leerrohre vom Elektriker verlegen lassen. Die Maxpans wurden nach oben geschafft und ausgerichtet und parallel dazu liefen die Eisenarbeiten.


Woche 12:

 Die Bodenplatte ist fertig! Jetzt freuen wir uns auf die Weihnachtspause, da der Beton erst einmal ruhen muss, bevor es weiter gehen kann am Bau.


Weihnachtsfeier:

Überraschungsbesuch von Santa Claus auf unserer Weihnachtsfeier. Unsere Arbeiter wurden mit einem großen gemeinsamen Festmahl und unseren Kisoboka-Shirts überrascht.

Das gesamte Team von Kisoboka wünscht euch und euren Familien eine besinnliche und stressfreie Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Auch wir von Kisoboka nehmen uns etwas freie Zeit, um sie mit unsren Liebsten zu verbringen. Wir sind unglaublich glücklich und dankbar für alle Spenden, die grenzenlose Unterstützung und den Glauben an uns und unser Projekt- es ist wirklich möglich!


Woche 13:

Wir sind zurück  und stehen auf dem 1. Obergeschoss! Diese Woche der Bauphase drehte sich komplett um das Mauern der Wände. Nachdem die Umrisse der Räume ausgelegt waren, konnten wir loslegen. Wir ihr sehen könnt, sind wir mehr als glücklich wieder zurück auf der Baustelle zu sein und zusammen zu arbeiten!


Woche 14:

Wir stehen auf dem 1. Obergeschoss! Wie ihr sehen könnt, wurden wir in Woche 14 fast fertig mit dem Mauern der Wände für das Obergeschoss. Es ist verrückt, dass der Bau erst vor ein paar Wochen begonnen hat. Den Fortschritt zu sehen motiviert uns alle jeden Tag aufs Neue, unser Bestes zu geben!


Woche 15:

 Nachdem alle Wände des 1. OG fertig gemauert sind, konnte mit den Schalungsarbeiten für die Säulen begonnen werden. In der Zwischenzeit wurden alle Stützpfeiler im Erdgeschoss entfernt, da unsere Geschossdecke nun komplett ausgehärtet ist.


Woche 16:

Wir sind mit dem Gießen der Kolumnen auf dem Boden des obersten Stockwerks fertig! Alles, was wir dafür brauchten, war Stärke und gute Teamarbeit.


Woche 17:

Letzte Woche haben wir unseren Brunnenbau gestartet: Fast 40 Meter tief ging es runter bis zum Grundwasserspiegel! Gleichzeitig haben wir begonnen die Schalung der Säulen zu entfernen und die Feuchteschutzumrandung für die Fassade angelegt.


Woche 18:

Kaum zu glauben, aber wir sind schon in Woche 18 des Kindergartenbaus! Vergangene Woche wurde mit den vorbereitenden Arbeiten für die Deckenkonstruktion begonnen: viel Eisen als zusätzlicher Träger sowie die Schalungen und das Betonieren der unterstützenden Plattform für unsere Wassertanks und vieles mehr!


Woche 19:

Genießt die Aussicht von oben! In dieser Woche haben wir weiter an den Dachkonstruktionen, insbesondere dem Ringbalken sowie der Unterkonstruktion für unsere Wassertanks gearbeitet.


Woche 20:

Sonnige Grüße aus Kasanje! Letzte Woche haben wir nicht nur einen Teil unserer deutschen Kisobokas begrüßt, sondern auch mit den Vorbereitungen für die Elektrik begonnen. Dazu gehörte unter Anderem die Planung der Leitungen und Steckdosen.


Woche 21:

Kisoboka - es ist möglich! Zeiten wie solche, die wir gerade durchmachen erinnern uns daran, dass wir alle als Team zusammen arbeiten müssen. Auch wenn vieles ungewiss ist, wir sind E I N S.  Zusammen ist alles möglich. Deshalb halten wir hier in Uganda alle zusammen!

 


Woche 22:

In dieser Woche unseres Kindergartenbaus hat Covid-19 leider nun auch offiziell Uganda erreicht. Da es für uns auf der Baustelle zurzeit noch keine Einschränkungen gibt, sind wir und das Team froh, weiterhin arbeiten zu können. Dennoch halten auch wir hier nun strenge Gesundheitsmaßnahmen, wie regelmäßiges Hände waschen und keinerlei Körperkontakt ein.

In der vergangenen Woche wurde damit begonnen, die Holzkonstruktion für das Dach aufzubauen. Gleichzeitig werden nun auch im Küchengebäude die Wände von innen verputzt.

We’re all in this together! Stay safe & healthy!


Woche 23:

Schweren Herzens müssen wir euch heute mitteilen, dass sich Uganda seit gestern Abend in einem totalen Lockdown befindet. Somit kann unsere Baustelle nicht weiter betrieben werden, da wir unseren Teil beitragen wollen zu #flattenthecurve und uns natürlich an die nationalen Regeln halten.

Wir, der Vorstand von Kisoboka, möchten diese Möglichkeit nutzen und uns bei unserem unfassbar tollen Team vor Ort und all unsren Unterstützern bedanken, die unseren Bau bis hier her verfolgt haben.

Wir hoffen, schnellstmöglich wieder weiter arbeiten zu können, sobald die Situation unter Kontrolle ist und es wieder sicher für alle ist.

Bis dahin: bleibt zuhause, passt auf euch auf und seid verantwortungsvoll in eurer Rolle, das Virus aufzuhalten!

Webale nyo 🖤


Woche 24: 26.Mai 2020

WIR SIND ZURÜCK! Nach 2 Monaten im Lockdown konnten wir heute endlich wieder zurück zur Baustelle und wir könnten GLÜCKLICHER nicht sein. Endlich ist unser Team wieder vereint und die Dachdeckerarbeiten können beginnen.


Woche 24: Ausführliche Version

Es geht weiter! Nachdem wir am 26.05. wieder die Arbeit am Bau aufnehmen konnten, hat unser Team sich richtig ins Zeug gelegt: das Dach auf dem Hauptgebäude ist fertig! In der Zwischenzeit wurde auch unser Küchengebäude von innen und außen verputzt.


Woche 25:

In der vergangenen Arbeitswoche hat sich auf der Baustelle alles um das Verputzen der Wände im Erdgeschoss gedreht. Wie ihr sehen könnt, kommen wir super voran und können uns schon vorstellen, wie toll unsere Räume später aussehen werden.


Woche 26 & 27:

2020 ist ein verrücktes Jahr- die Hälfte ist bereits geschafft und das nehmen wir zum Anlass, unsere Wertschätzung und Dankbarkeit für unser Team auszusprechen. Jeden Tag geben unsere Jungs ihr Bestes auf der Baustelle und wir sind froh über all die Erinnerungen, die wir gemeinsam schaffen.
Vergangene Woche wurden die Wände weiter verputzt, ebenso die Tür- und Fensteröffnungen im Erdgeschoss. Wir freuen uns immer sehr über die wöchentlichen Fortschritte .


Woche 28:

Und weiter geht‘s ... wir haben es ins Obergeschoss geschafft!

Die Fenster im Erdgeschoss sind nun fertig verputzt und es geht direkt im Obergeschoss weiter. Hier haben wir mit dem Verputzen der Decke begonnen.


Woche 29:

Lukas lernt von den besten Lehrern: im Laufe der letzten Monate bringen ihm unsere Arbeiter einiges bei, damit er sie kräftig unterstützen kann. Gerade werden die Wände im Obergeschoss verputzt. Lukas packt gerne mit an & hilft unserem Team, den Feinschliff überlässt er aber dann doch den Profis


Woche 30:

Ein bisschen Spaß muss sein- nehmt euch selbst nicht zu ernst! Während im Obergeschoss weiter die Wände verputzt werden, genießen wir unsere Pausen, in denen wir gemeinsam herumalbern.

Woche 31:

Vor 300 Tagen hat unser Team mit den Bauarbeiten unseres Kindergartens begonnen. Seitdem ist viel passiert: von Fundamentarbeiten  über Wände mauern bis hin zu Dacharbeiten und Elektronik . Wir haben Weihnachten zusammen gefeiert, Übernachtungen auf dem Grundstück und endlose Fußballmatches gespielt.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit als Team!


Woche 32:

Wir lieben es einfach, den wöchentlichen Fortschritt zu sehen!

Innerhalb der vergangenen Woche ist viel passiert: Alle Wände im Obergeschoss sind nun verputzt und die Arbeiten an den Fenster- und Türen haben begonnen. Wir können uns schon gedanklich vorstellen, wie all die Räume später aussehen werden.


Woche 33:

 Ausgleich zwischen Arbeit & Freizeit -Wir haben mittlerweile ein Gerüst aus Eukalyptusstangen um unser Gebäude aufgestellt. Das bedeutet, dass wir bald mit dem Verputzen der Außenwände starten werden!

Gleichzeitig versuchen wir eine gute Balance zu finden und unsere gemeinsame Freizeit am Abend zu genießen- herumalbern und Fußball spielen gehört dazu.


Woche 34:

Klickt euch durch um uns bei der Arbeit zu sehen und den Fortschritt der letzten Woche zu verfolgen.

Das Verputzen der Außenwände ist in vollem Gange und jeden Tag sehen wir den Progress . Währenddessen starteten auch weitere Klempnerarbeiten im Innenraum.


Woche 35:

Zeit für Spaß im Wasser ! Unsere Pausen vom Verputzen der Außenwände verbringen wir gerne mal in einem unserer Wassertanks! In der Mittagshitze ist das eine gern gesehene Abkühlung.


Woche 36:

Weiter geht‘s! Um den unteren Teil unseres Gebäudes vor Feuchtigkeit zu schützen, verwenden wir einen speziellen wasserfesten Zement, mit dem wir die Außenwände verputzen. Wie immer gilt: Teamwork steht an oberster Stelle!


Woche 37:

Unser Team hier hat vergangene Woche die Verputzarbeiten an den Außenwänden abgeschlossen! Sowohl im Ober- als auch Erdgeschoss könnt ihr sehen, wie die Arbeiten am Estrich vorangehen.

Wir freuen uns schon sehr darauf, in den kommenden Wochen mit dem Verlegen der Terrazzoböden zu beginnen.


Woche 38:

Es wird ernst - schaut, was wir letzte Woche alles geschafft haben!

Es ist jetzt alles vorbereitet, sodass diese Woche der Terrazzoboden verlegt werden kann.

Außerdem seht ihr den Fortschritt im Küchengebäude: hier wurde der Estrich verlegt und die Arbeitsplatten gemauert. Wir können uns schon vorstellen, wie wir hier bald kochen und nach draußen in unseren Garten blicken


Woche 39: 1 Jahr seit Baubeginn!

365 Tage ist es nun her, dass wir diese verrückte Reise begonnen haben.

Heute vor einem Jahr war Spatenstich und damals konnten wir nur ahnen, wohin uns der Bau unseres Kindergartens führen würde.

365 Tage harte Arbeit, in der brennenden Sonne und bei strömendem Regen. 365 Tage Arbeit, auch wenn wir mal keine Motivation hatten. 365 Tage Arbeit, stolz auf das zu sein, was wir schaffen. 365 Tage Engagement für eine bessere Zukunft für ugandische Kinder.

Als wir mit unserer Organisation und dem Bau dieses Kindergartens begannen, wussten wir, dass es geistig und körperlich herausfordernd sein würde, diese Art von Verantwortung zu tragen. Aber wir lieben jede Sekunde davon, denn wir sehen, wie unsere Visionen jeden Tag mehr und mehr zum Leben erwachen. Der Gedanke, unsere Türen für die erste Kindergartengruppe im nächsten Jahr zu öffnen, motiviert uns jeden Tag.

Wir sind mehr als dankbar für unser Team in Uganda, in Deutschland, für alle unsere Unterstützer*innen und Sponsoren, die uns auf dieser Reise begleiten!

Kisoboka bedeutet, dass es möglich ist - und es ist es wirklich ❤️!


Woche 40:

In der letzten Woche wurde der Eingangsbereich unseres Kindergarten fertig gestellt, dieser ist nun überdacht.

Im Inneren wurden die letzten Vorbereitungen auf dem Boden fertiggestellt, bevor der Terrazzoboden verlegt wird.


Woche 41:

Unser Boden wird verlegt! Letzte Woche begann unser Team mit dem Terrazzoboden. Terrazzo ist ein Gemisch aus verschiedenen Natursteinen, der sehr standhaft und langlebig ist- genau das, was wir für unseren Kindergarten brauchen! Die Mixtur wird auf der Bodenfläche verteilt und dann mit einer Walze immer wieder gefestigt. Im Obergeschoss und in Teilen des Erdgeschosses ist der Boden schon drin!

Auf unserem Grundstück wurde außerdem die Aushebung für unsere eigene Kläranlage gemacht.


Woche 42:

Update zur letzten Woche! Wir haben weiter fleißig auf unserer Baustelle gearbeitet und den Terrazzo auf allen Böden verlegt inklusive unserem Küchenblock. Außerdem haben wir mit der Feuchteschutzumrandung für den Terrazzo begonnen. Es ist schön zu sehen, wie alles immer weiter Gestalt annimmt!


Woche 43:

Das sieht auf den ersten Blick vielleicht sehr staubig  und ein wenig wild aus, aber glaubt uns: all das Polieren des Terrazzobodens zahlt sich aus! Wenn wir damit nämlich fertig sind, erstrahlt er in vollem Glanz & man kann die einzelnen Steine sehen!

Das selbe gilt für uns: auch wenn die Arbeit durchaus anstrengend ist und wir nicht selten von oben bis unten in Staub gehüllt sind, vergessen wir nie zu lächeln.


Woche 44:

Unsere Schritte der letzten Woche:

Wir haben sowohl auf dem Hauptgebäude als auch auf dem Küchengebäude die Grundierung aufgetragen! Jetzt sind die Wände perfekt vorbereitet für den Endanstrich, über dessen Farbe wir gerade entscheiden! So aufregend!

Im Inneren wird auch weiterhin der Terrazzo geschliffen.

In den Badezimmern hat unser Team mit dem Verlegen der Fliesen begonnen - weiße Fliesen an den Wänden und eine schöne blaue Fliese auf dem Boden. Wir können es kaum erwarten, die Badezimmer fertig zu sehen!